[Kurzrezension] Liebe … noch nicht zugestellt – Ellie Cahill

Jun
25
2018
Liebe ... noch nicht zugestellt Book Cover Ellie Cahill
Liebe ... noch nicht zugestellt
LYX
09.09.2016
299
Call me maybe
Stephanie Pannen
Buch

Klappentext

CALL ME, MAYBE? Den Uniabschluss frisch in der Tasche befindet sich Clementine Daly auf dem Weg nach Kalifornien, als sie am Flughafen buchstäblich in den Schoß eines Fremden stolpert. In dem darauffolgenden Durcheinander verwechselt sie sein Handy mit ihrem eigenen und steckt es ein. Als Clem den Fehler bemerkt, liegen zwischen ihr und Justin Mueller bereits Tausende von Meilen. Clem und Justin beginnen sich Nachrichten zu schreiben und lernen einander immer besser kennen. Und bald schon geht das, was zwischen ihnen passiert, weit über harmloses WhatsApp-Flirten hinaus … Doch was passiert, wenn sie sich wieder wahrhaftig gegenüberstehen?

Meinung

Clem ist wunderbar! Sie liest im Durchschnitt 1 Buch pro Tag und hat einen Buchblog. Muss ich noch mehr sagen? Allein schon wegen ihrer Lesesucht (siehe auch 2. Zitat) habe ich sie sofort ins Herz geschlossen. Aber auch sonst ist sie extrem sympatisch. Ihre Familie ist reich, durch alten Geldadel, aber sie hat keine Ambitionen in die Fußstapfen ihrer Familie zu treten. Was sie mit ihrem Leben anstellen will weiß sie nämlich noch nicht so genau, trotz ihres Abschlusses in Geschichte und englischer Literatur. Gut hat mir hier gefallen, dass der Druck, der auf ihr lastet, so gut dargestellt wurde. Ihre Großeltern haben große Erwartungen an sie und das erdrückt sie einfach nur. Überhaupt geht es in der Geschichte sehr viel um ihre persönliche Entwicklung und ihre inneren Dämonen. Davon hat sie nämlich, dank eines Oben-Ohne-Fotos, so einige. Ihr Exfreund hat sie damit erpresst und wenn man bedenkt, aus was für einer Familie sie kommt, ist klar, dass das zu großen Problemen führte. Dieser ganze Teil hat mir richtig gut gefallen. Ich hatte das Gefühl, einen wirklichen Einblick in Clems Gefühlswelt zu bekommen und finde es großartig, wie sie im Laufe der Zeit gewachsen ist.
Doch natürlich gibt es da auch noch Justin, den sie kennen lernt, weil Handys vertauscht werden. Schnell beginnen die Beiden zu schreiben und zu telefonieren. Und da hätte ich mir gewünscht, dass es nicht ganz so schnell geht. Schon bald haben sie das erste Mal Telefonsex und kurz danach treffen sie sich zum ersten Mal. Gerade auch in Anbetracht des Klappentextes hatte ich gehofft, dass die Phase des Schreibens länger dauern würde. Die Verbindung zwischen den Beiden hat mir aber gut gefallen.

Lieblingszitate

Ich wusste zwar noch nicht so genau, was ich aus meinem Leben machen wollte, aber ich hatte bereits alles ausgeschlossen, was ein Damenkostüm und Stöckelschuhe voraussetzen würde.
Seite 11 (laut E-Reader)

Unter der Dusche las ich die Inhaltsangaben von Shampooflaschen, beim Frühstücken die Rückseite der Cornflakes-Packungen und im Restaurant jeden einzelnen Punkt auf der Speisekarte.
Seite 14 (laut E-Reader)

Fazit

“Liebe … noch nicht zugestellt” ist eine unterhaltsame Geschichte über eine buchverrückte Chaotin.

Buchwolke

Links

 

Vielen Dank an den LYX-Verlag für das Rezensionsexemplar.
Das Copyright des Covers und des Klappentextes liegt beim Verlag.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.